Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Die Marinefunkstelle Holtenau

Die Marinefunkstelle Holtenau lag südlich des Waldes Voßbrook auf Höhe der Seebadeanstalt. Im Jahr 1927 hatte die Reichsmarine in der alten Festung Friedrichsort eine Küstenfunkstelle eingerichtet. Die Empfangstation dazu lag in Holtenau. Der Grund dieser räumlichen Trennung lag darin, daß gegenseitige Störungen von Sendung und Empfang verhindert werden sollten — ein Verfahren, daß die Kriegsmarine im Jahr 1936 bei allen größeren Einheiten (den Panzer- und Linienschiffen sowie den Kreuzern) eingeführt hatte.1

Marinefunkstelle Abb.: Die Holtenauer Marinefunkstelle. Im Vordergrund die Seebadeanstalt, im Hintergrund der Wald Voßbrook.

Die erste Funkstelle an der Ostsee war bei Bülk, wo man bereits 1901 erste Versuche unternahm. 1922 wurde diese Station nach einem Brand in die Festung Friedrichsort verlegt.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016 — Zuletzt geändert: 31-05-2019 15:03

Besucherzähler


  1. Vgl.: Beckh, Joachim: Blitz & Anker: Informationstechnik - Geschichte und Hintergründe, Band 1, Norderstedt, S. 337.