Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Der Nixenweg

Der Nixenweg war einstmals die einzige Verbindung vom Holtenauer Bauerndorf nach Gut Knoop. Am Nixenweg lag der ehemalige Holtenauer Dorfkrug, die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Waffenschmiede. Am Nixenweg lagen früher auch Ländereien der Bauernstelle Bansee.

Nixenweg Abb.: Auf dem Nixenweg vor der Waffenschmiede. In der Bildmitte die alte Schmiede und im Hintergrund das Hotel zur Hochbrücke mit dem Tanzsaal auf der rechten Seite.

Einstmals gehörten Teile des Gebietes den Grafen Schack-Schackenborg, d. h. den ehemaligen Besitzern des Gutes Seekamp. Der Nixenweg war auch die Grenze zwischen den Ländereien von Bauer Bansee und von Kolz, dem die Holtenauer Schmiede gehörte.

Abb.: Die Holtenauer Schmiede. Vorne die Gravensteiner Straße. Im Hintergrund rechts der Graue Esel, vor dem der Nixenweg entlang führt.

Heute führt der Nixenweg zum Vereinsheim des TuS Holtenau und in das Kleingartengebiet am Hochbrückendamm und ist nur noch mit dem Fahrrad befahrbar. Der Weg nach Knoop führt heute über die Knooper Landstraße.

Siehe auch:

© Bert Morio 2019 — Zuletzt geändert: 26-04-2019 07:10

Besucherzähler