Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Schiffsausrüster und Schiffsmakler

Noch in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es in Holtenau bis zu 16 Schiffsausrüster und -makler, die dafür sorgten, daß es den Besatzungen an Bord der den Kaiser-Wilhelm-Kanal passierenden Schiffe an nichts fehlte, die benötigten Ersatzteile oder nautisches Material lieferten oder für neue Frachtaufträge und deren Klarierung, d. h. die Abfer­tigung der Schiffe, sorgten.

Tiessenkai Abb.: Küstenmotorschiffe am Tiessenkai.

Für einige Jahre gab es für die Schiffsmakler starke Konkurrenz durch die Kaiserlichen Lotsen, hatte doch das Kaiserliche Kanalamt, um die Kanalpassage noch attraktiver zu machen, die Holtenauer Lotsen angewiesen, auf den aus der Ostsee den Kanal anlaufenden Schiffen die Schleusenpassierscheine auszufüllen. Damit versprach man sich eine geringere Abhängigkeit von den Schiffsmaklern und damit eine Beschleunigung der Kanalpassage.

Da insbesondere die Hamburger Reedereien davon regen Gebrauch machten und ihre Kla­rierungen durch die Kapitäne vollziehen ließen, kam es zu großen finanziellen Verlusten und sogar zur Schließung einiger Maklerbüros.

Zu den Holtenauer Schiffsausrüstern und -maklern gehörten:

Ankersen Abb.: Schiffshändler Ankersen.

J. S. deVries Abb.: Schiffshändler J. S. deVries.

Lucht Abb.: Schiffshändler Johannes Lucht.

G. zur Mühlen Abb.: Schiffshändler G. zur Mühlen.

Tiessen und Zerssen Abb.: Schiffshändler Tiessen und Schiffsmakler Zerssen.

Thiede Abb.: Schiffshändler Thiede.

Siehe auch:

© Bert Morio 2020 — Zuletzt geändert: 23-03-2020

Besucherzähler